Bürgerprojekt Wiederbelebung der Kleinen Paar

Wir bitten um Ihre Unterstützung!

 

 

 

 

 

 

Zustand der Kleinen Paar

Der Kleinen Paar, unserem Gewässer direkt vor der Haustür ist es wie vielen Gewässern ergangen, sie wurde begradigt, eingetieft, verrohrt… Heute gibt es nur noch kleine naturnahe Bereiche.

Ein natürlicher Bachlauf und seine Ufer wird durch Pflanzen und ihre Wurzeln geformt, stabilisiert und beschattet. Da dies an der kleinen Paar nicht mehr der Fall ist, kommt es zu massiven Verschlammungen, Eintiefungen, Verbreiterung des Gewässerbetts, Nahrung und Lebensraum für Flora und Fauna fehlt, Sauerstoffmangel stellt sich ein und die Ufer werden destabilisiert.

Durch eingebaute Sohlschwellen, Abstürze und Verrohrungen können Lebewesen nicht mehr das Gewässer komplett durchwandern. Wanderungen in Laichgebiete, Genaustausch, und Zuwanderung von z.B. Fischen ist nicht mehr möglich.

Durch steile Ufer, Eintiefung und Verschlammung ist die Kleine Paar unatraktiv für Menschen geworden. Die Zeiten, als unsere Kinder in der Paar gebadet haben, sind lange vorbei.

 

So soll die Kleine Paar aussehen

  • Bewachsene Ufer mit wenigstens einer durchgehenden Grasnarbe verhindern den Eintrag vom Feinsediment und Nährstoffen
  • Gehölze und Hochstauden am Gewässerufer beschatten das Gewässer, stabilisieren die Ufer und bieten Lebensraum für die Natur. Selbst hineinhängendes Gras wirkt im Gewässer als Strömungsbremse bei Hochwasser und verhindert so das Aufreißen des Ufers. Es dient als Lebensraum für viele Tiere und zur Beschattung des Gewässers.
  • Unterschiedliche Strömungen im Gewässer sorgen für unterschiedlichste Lebensräume, eine Entschlammung und Sortierung der Sedimente in der Kleinen Paar. Man wird wieder Sandbänke und Kiesbänke finden, die leichten Sedimente wie Schlamm werden vom Wasser weitertransportiert.
  • Die Durchwanderbarkeit für Lebewesen an Hindernissen soll, soweit möglich, wiederhergestellt werden.
  • Ein artenreiches und gewässerstabilisierendes Ufer wird durch die richtige Pflege wiederhergestellt und erhalten.
  • Gehölzpflanzungen, wo möglich, zur Uferstabilisierung in Form von Weidenstecklingen.
  • Erlebbarkeit und Zugängigkeit der Kleinen Paar erhöhen bzw. wiederherstellen. Dies geschieht durch die Erstellung von durchwatbaren Furten, Sitzmöglichkeiten, usw.

 

Maßnahmen zur Zielerreichung

  •  Einengung mit Steinen/Wurzelteilen
  •  Einengung mit Buhnen, Flügelbuhnen
  •  Kiesbänke
  •  Durchgängigkeit für Lebewesen verbessern/herstellen
  •  Einbau von Faschinen (Totholz)
  •  Die Ufergrundstücke, deren Eigentümer die Gemeinde Baar ist, dürfen nur noch mit vorheriger Absprache mit der Gemeinde Baar   (Bürgermeister) gemäht werden. Grundsätzlich dürfen die bachbegleitenden Grünflächen nur alle ein bis zwei Jahre Ende   September in Teilabschnitten gemäht werden. Das Mähgut ist abzuräumen. 
  • Der Abfluss und der Hochwasserschutz werden nicht negativ beeinträchtigt! Der Umsetzungschwerpunkt befindet sich in Baar zwischen Brauerei und Schule. Die Größe des Umsetzungsgebiets richtet sich nach der Höhe der Spenden.

 

Umsetzung  

Die Finanzierung und Umsetzung funktioniert nur durch freiwillige Spender und Helfer.

Spenden

Das Projekt wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Jeder Spender kann sich wieder auf einer Spendentafel verewigen. Wer ein Spendenschild will, bitte in Betreff der Überweisung schreiben, was auf der Tafel stehen soll mit dem Hinweis „Schild“ (z.B.: Schild: Die Kleine Paar lebt; Schild: In Gedenken an Fritz; Schild: Zur Geburt von Johannes, ...). Eine Spendentafel kostet 6 EUR.

Bitte Spenden bis 20. Juni 2021 überweisen. Von den Spenden werden Wasserbausteine (inkl. Transportkosten), Kies, Gehölze (inkl. Befestigung), Arbeitsmaterial gekauft. Sollte Geld übrigbleiben, werden wieder Nistkästen im Ortsbereich aufgehängt.

Spenden an:        Gemeinde Baar           

                               IBAN: DE73720512100000010587                                                                   BIC: BYLADEM1AIC

Mithelfen

Die Umsetzung des Projekts erfolgt nur durch Freiwillige. Daher suchen wir wieder freiwillige (Groß und Klein) die dafür sorgen, dass das Projekt ein Erfolg wird.

Notwendige Arbeiten: Einbringen von Kies, Steinen und Totholz ins Gewässer und Pflanzarbeiten.

Wer mithelfen möchte, meldet sich bitte bei der Gemeinde Baar:

Matthias Schlicker, Tel. 0176/85021900

Roman Pekis, Tel. 0157/72648026

 

Die Umsetzung soll am Samstag den 31. Juli 2021 stattfinden.

 

Projektpartner

Da die Kleine Paar nicht nur durch das Gemeindegebiet Baar fliest, haben wir uns dazu entschlossen, mit der Gemeinde Holzheim zusammenzuarbeiten. Die Gemeinde Holzheim und die Gemeinde Baar führen diese Aktion jeweils parallel in ihrem Gemeindegebiet durch. Die Organisation und Planung läuft in Absprache aller Projektpartner. Spenden und Umsetzung werden jeweils separat organisiert, d.h. Spenden an die Gemeinde Baar bleiben auch in Baar.

Die Fischervereine Baar und Holzheim unterstützen das Vorhaben und sind bei der Planung und Umsetzung maßgeblich beteiligt.

 

Text: Matthias Schlicker

Aktuelles aus der VG

DKMS

AICHACH-FRIEDBERG GEGEN BLUTKREBS!

Blutkrebs macht keine Pause!
Neues Ziel: 20.000 Typisierte im Landkreis …mehr
Lesung

Einladung zur Lesung "Das Lächeln des Emigranten"

Sonntag, den 27. Juni 2021
Beginn: 15.30 Uhr …mehr
Rathaus Pöttmes

Rathaus wieder geöffnet

Seit Montag, 31. Mai 2021 …mehr
Rainer-Winkel Festival

Verschiebung des 7.Rainer Winkel Festivals

Jetzt vom 28.Juli 2022 bis 31.Juli 2022 …mehr
Hausnummernschild

Amtliche Hausnummernschilder jetzt bestellen

Im Rahmen einer Sammelbestellung jetzt einmalig zu einem günstigen Preis! …mehr
Markus Kreul

Die Kraft der Musik - Ein Video-Podcast von Markus Kreul

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von Neustart Kultur …mehr
Schnellteststation in Pöttmes

Schnellteststation Pöttmes nimmt den Betrieb auf

Auch in schweren Zeiten sind wir für Sie da!
In der großen Turnhalle der Grund- und Mittelschule, Gartenstr. 28 …mehr
Umleitung ST 2045

St 2045 Kühnhausen bis Pöttmes - Bauarbeiten zum Ausbau sowie zum Anbau eines Rad- und Gehweges werden fortgesetzt

Die Straße zwischen Kühnhausen und Pöttmes ist für den Verkehr voll gesperrt! …mehr
Bürgerinformation Grube Ebenrieder Forst
FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige

Kostenlos für pflegende Angehörige im Rathaus …mehr
Maskenpflicht auf Wochenmärkten
Bauleitpläne

Wichtiger Hinweis zur öffentlichen Auslegung bei Bauleitplänen während der Corona-Pandemie

Infolge des Katastrophenfalls kann es zu Einschränkungen öffentlicher Sprechzeiten bzw. wegen organisatorischer Maßnahmen zur vorübergehenden Schließung der Gemeindeverwaltung kommen …mehr
vhs Aichach-Friedberg

vhs Volkshochschule Landkreis Aichach-Friedberg leider im "Lockdown"

Ab Montag, den 30.11.2020, werden alle Präsenzkurse untersagt. …mehr
FFP2-Maskenpflicht im Rathaus

Rathaus Pöttmes geschlossen!

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt das Rathaus weiterhin für den allgemeinen Publikums- und Parteiverkehr geschlossen …mehr
Radonhaus

Radon in Gebäuden

Radon – Gesundheitsschutz zu Hause und am Arbeitsplatz …mehr
Historisches Marktfest 2021

Historisches Marktfest 2021

Für 2021 abgesagt - Auf Juli 2022 verschoben …mehr
Betriebsausflug Bus

Information zur Schülerbeförderung

Momentan herrscht corona-bedingt in allen Bereichen eine Ausnahmesituation. …mehr
We support locals

Wir unterstützen örtliche Betriebe

Der Markt Pöttmes möchte die lokalen Gewerbebetriebe in der Corona-Zeit unterstützen. …mehr
Coronavirus

Wichtige Informationen zum Coronavirus

Lage und Regelungen für den Landkreis und ganz Bayern …mehr
Hochwasser

Initiative Hochwasser.Info.Bayern

Wichtige Informationen zum Thema Hochwasservorsorge …mehr
Abfallwirtschaft Landratsamt

Info über die neuen Online-Dienste der Kommunalen Abfallwirtschaft - Abfuhrkalender und Abfallapp

Die Kommunale Abfallwirtschaft bietet seit Kurzem neue online-Dienste an. …mehr
E-Bike

E-Bike-Verleih in Pöttmes

Saisonstart unseres E-Bike-Verleih …mehr

drucken nach oben