Die Kraft der Musik - Ein Video-Podcast von Markus Kreul

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von Neustart Kultur

Musik begleitet uns, ein Leben lang. 
Doch was ist Musik?
Warum lieben wir sie so sehr?
Was ist das für eine Energie, die uns verbindet wie kein anderes Band?
„Die Kraft der Musik“ spannt einen Bogen von den Ursprüngen und ersten Klängen über die Klaviermusik namhafter und unbekannter Künstler bis hin zur Bedeutung und Wirkung von Musik in deren Leben - und in meinem.

 

HEIMAT

Episode 1

ab 29. April

Musik hilft gegen Einsamkeit, Isolation, Unsicherheit. Behandelt sie unsere Heimat und unsere Gemeinschaft, ist sie besonders emotional, das zeigen Klavierstücke von Chopin ebenso wie die Gesänge im Fußballstadion, die Zwiesprache von Bratpfannen und Kochtöpfen oder das Weihnachtslied im Pfarrsaal.

Die Kraft der Musik HEIMAT // The power of music HOME (1/4) - YouTube

 

SEELENÖNE

Episode 2

ab 6. Mai

Warum berührt uns die Mondscheinsonate so sehr?

Beethoven ist unbestritten der Titan, aber eben auch der visionäre Klangkünstler. Auf nach Bonn, in seine Geburtsstadt, wo auch ich geboren bin, das heroische Denkmal immer vor Augen.

(16) Die Kraft der Musik SEELENTÖNE // The power of music SOUL SOUND (02/04) - YouTube

 

ÜBERLEBENSMUSIK

Episode 3

ab 13. Mai

Selbst an dunkelsten Ort entfaltet Musik eine wundersame Kraft. Geheime Klavierstücke werden aus Trümmern geborgen. Musik ist Magie und das Klavier so viel mehr als ein Tasteninstrument.

Die Kraft der Musik: Dachaulied (Jura Soyfer, Herbert Zipper) - YouTube

https://youtu.be/rgI5kWaOTeg

 

TRANSFORMATION

Episode 4

ab 20. Mai

Musik ist das verbindende, das zentrale Element der Liebe von Clara und Robert Schumann, denen ich mich besonders verbunden fühle. Musik beeinflusst uns in allen Bereichen, allen Lebenslagen. Doch woher stammt Musik? Warum macht sie uns so stark und selbst Verlierer zu Siegern?

https://youtu.be/usMbUVjLhhM

  

Alle Folgen unter: www.diekraftdermusik.com

 

Als der erste Lockdown verhängt wurde, war das auch für mich wie eine Vollbremsung - und so habe mich an ein Projekt gewagt, für das sonst immer die Zeit fehlte: Ich habe den Podcast „Die Kraft der Musik“ entwickelt, zwischen den Lockdowns bei Konzerten (zB in Pöttmes!!! - wissen sie noch wie toll der vollbesetzte Saal war!) verfeinert und jetzt im Rahmen der Initiative „Neustart Kultur“ des Deutschen Musikrats im historischen Vertsärkeramt Pfaffenhofen aufgenommen. Heute beginnt die Veröffentlichung. 
In vier Folgen erläutere ich meinen besonderen Bezug zur Musik, spreche über Komponisten, die mir besonders viel bedeuten, spiele deren Werke - und gehe der Frage nach, wie ich es geschafft habe und schaffe, mich in einem extrem schwierigen Markt zu behaupten. 
Musik fordert mich, ständig meine Grenzen auszuloten und zu überschreiten und über mich selbst hinaus zu wachsen. Das Klavier hat mir über schwerste Stunden geholfen und mich oft genug schier verzweifeln lassen. Doch auch nach 40 Jahren intensivster Beschäftigung mit Musik hat sie nichts von ihrer Faszination verloren. Ganz im Gegenteil. Diese Faszination, diese Kraft der Musik, verbindet die Menschen wie kein anderes Band. Ihren Kern will ich ergründen und weitergeben. 

Im Video-Podcast spreche ich über die Bedeutung der Heimat, über meine eigene ebenso wie über von Frédéric Chopin, über Ludwig van Beethoven, Henry Cowell, Franz Liszt, Leoš Janáček, über die Nationalhymne und den Zugang, den wir, ausgehend vom Zauber des Klangs, zu Musik haben. Es geht um Heilung, Erinnerung, Wahrheit und um das nackte Überleben - dank der Kraft der Musik. Eine Folge widme ich als Schumann-Botschafter ganz Clara und Robert Schumann, bei denen Musik und Leben ineinander verschmolzen sind, und ihrer so besonderen Beziehung. 
Bei ersten Testläufen, kleinen Konzerten zwischen den Lockdowns im Sommer 2020 in Altomünster und Pöttmes, habe ich überrascht gemerkt, wie direkt ich die Menschen mit dem Thema und der Kombination aus Text und Musik erreiche. Als ich vom Deutschen Musikrat die Möglichkeit bekam, die Video-Podcasts aufzuzeichnen, wollte ich noch einen Schritt weitergehen: Als Ort habe ich das ehemalige Verstärkeramt in Pfaffenhofen gewählt. Wie Musik, wie ein Konzert, wie der Podcast hat es früher Signale, Töne verstärkt, weitergeleitet, zu den Menschen gebracht. Wo möglich, arbeite ich zusätzlich mit Einspielern - so habe ich den Pfarrsaal besucht, in dem ich als Kind erstmals öffentlich gespielt habe, war im Schumannhaus in Bonn und in der KZ-Gedenkstätte Dachau. 
Tontechnik und Aufnahmeleitung übernahm Heiner Kunkel, Tonmeister in Düsseldorf: „Ich fand die Idee und das Thema, zu dem ich selbst als Musiker einen Bezug habe, spannend“, sagt Kunkel. „Dazu kamen das Szenario mit dem historischen und doch so modernen Verstärkeramt, der 100 Jahre alten Schiedmayer-Flügel mit seinen Eigenarten und die aufwändige Bildgestaltung.“ Letztere entwickelte Lukas Leonhardt aus Pfaffenhofen, Filmemacher und Student von User Experience Design, zusammen mit mir: „Drei Menschen mit ganz verschiedenen Talenten“, sagt Leonhardt, „sind da in einem großen und sehr wertvollen Projekt aufeinander getroffen, jeder hat davon profitiert, jeder hat es mit seinem ganz eigenen Blick geprägt.“  

Genau das wollte ich erreichen. Im Alltag erlebe ich oft, wie Menschen im Einerlei verharren und sich in die innere Immigration zurückziehen, privat und/oder beruflich. Für einen Musiker wäre das tödlich. Nur weil ich mich selbst ständig infrage stelle und Neues wage, kann ich mich entwickeln, kann ich mich behaupten. 

Heute geht es los, „Die Kraft der Musik“ ist auf der gleichnamigen Website zu finden, hier der genaue Zeitplan: 22. April Pilotfilm / 29. April Episode 1 Heimat / 06. Mai Episode 2 Seelentöne / 13. Mai Episode 3 Überlebensmusik / 20. Mai Episode 4 Transformation 

Die youtube-Videos erscheinen ab heute wöchentlich unter: www.diekraftdermusik.com 
Es ist ein non-profit Projekt und rechtefrei. 

Herzliche Grüße 
Markus Kreul

drucken nach oben