Kanal- TV- Befahrung und Vermessung in der Gemeinde Baar (Schwaben)

Sehr geehrte Anwohner / Grundstückseigentümer,

 

die Gemeinde Baar (Schwaben) betreibt derzeit ein ca. 23 km langes Kanalnetz, welches fortlaufend instandgehalten und kontrolliert werden muss.

 

Die Gemeinde hat beschlossen die im Rahmen der Eigenüberwachung vorgesehene Bestandserfassung und Zustandskontrolle der Kanäle durchzuführen und im Anschluss eventuell notwendige Sanierungsmaßnahmen durchzuführen.

Diese Erfordernisse sind auch vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Als erstes werden in den nächsten Wochen alle Grundstücksrevisionsschächte vom Ingenieurbüro Josef Tremel vermessungstechnisch erfasst und in das gemeindliche Geoinformationssystem eingearbeitet. Dafür muss gewährleistet sein, dass alle Hausanschlussrevisionsschächte freigelegt und frei zugänglich sind.

 

Falls dies bei Ihnen nicht der Fall sein sollte, bitten wir Sie, dies umgehend zu veranlassen.

 

Die Grundstücksrevisionsschächte sind im Anschluss frei zugänglich und nicht überdeckt zu belassen. Im Anschluss an die vermessungstechnische Erfassung erfolgt eine Kanalreinigung mit anschließender optischer Inspektion der Haltungen sowie der Grundstücksanschlüsse bis zum Grundstücksrevisionsschacht, für die der Revisionsschacht ebenfalls zugänglich sein muss.

 

Sollten die Beauftragten Firmen keine Schächte vorfinden, oder Schächte verdeckt sein, so entstehen Mehrkosten, welche die Gemeinde gemäß Entwässerungssatzung an den Eigentümer weiterverrechnen kann.

 

Sollten auf Ihrem Grundstück keine Grundstücksrevisionsschächte bestehen, oder nur teilweise einer für Regen oder für Schmutzwasser, so bitten wir Sie, die Verwaltung zeitnah darüber zu informieren, um unnötige Kosten zu vermeiden.

 

In einem weiteren Schritt werden die zu sanierenden Leitungen einer Sanierung unterzogen für welchen Ihr Revisionsschacht ebenfalls wieder zugänglich sein muss.

 

Wir bitten Sie, den von uns beauftragten Firmen den Zugang zu gewähren, diese haben eine Zugangsberechtigung zu privaten Grundstücken laut der gemeindlichen Entwässerungssatzung EWS.

 

Sollte Ihre Abwasserinstallation nicht den Regeln der Technik entsprechen, so ist es möglich, dass aufgrund fehlender oder ungenügender Entlüftung, bei der Kanalreinigung das Wasser aus den Siphon austritt oder das Wasser herausgezogen wird. Sollten Sie Kenntnis darüber haben, so informieren Sie bitte ebenfalls die Gemeinde.

 

Die Vermessung wird zeitnah mit der Veröffentlichung erfolgen, die Bearbeitung der weiteren Schritte stehen noch nicht fest. Wir werden Sie aber zeitnah darüber in Kenntnis setzten.

 

 

Für Ihr Verständnis im Voraus vielen Dank.

 

drucken nach oben