Staatsstraße 2045

Ausbau der straßenbegleitenden Gehwege in der Schrobenhausener Straße im Zuge des Ausbaus der St 2045 in Ortsbereich von Pöttmes

Fertigstellung Schrobenhausener Straße

Nachdem nun mittlerweile die Arbeiten im letzten Bauabschnitt der Schrobenhausener Straße in Pöttmes zwischen der Unterfeldstraße und der Kreuzung bei der Metzgerei Reidinger beendet wurden, wobei auch Umbau- und Instandsetzungsarbeiten an Versorgungsleitungen durchgeführt wurden, konnte am Sonntag, den 03. Mai 2020 die noch fehlende abschließende Asphaltdeckschicht eingebaut werden.

 

 

 

 

Bei dem einzubauenden Material handelt es sich um einen lärmmindernden Dünnschichtbelag

(DSH-V 5) mit 1,5 cm Stärke auf einer Fläche von etwa 7.100 m².

 

Darüber hinaus hat die Stichstraße zur Kläranlage, welche ehemals Bestandteil der Staatsstraße war, eine neue Deckschicht aus Asphalt erhalten. Im letzten Jahr sind bereits die Gehwege erneuert und abschnittsweise verbreitert worden; unter anderem durch den Einbau von neuen Bordsteinen auf über 1.000 m Länge konnte eine Aufwertung des Ortsbildes erreicht werden.

 

Nach dem Einbau des Asphalts wurden in den darauffolgenden zwei Wochen noch Restarbeiten, wie beispielsweise die Markierung, durchgeführt. Mit Abschluss der Arbeiten wird der Freistaat Bayern etwa 930.000 Euro an Baukosten investiert haben, der Markt Pöttmes als Baulastträger für die Gehwege trägt Baukosten in Höhe von etwa 360.000 Euro und erhält hierfür eine Förderung durch die Regierung von Schwaben.

 

Das Staatliche Bauamt Augsburg und der Markt Pöttmes danken allen Verkehrsteilnehmer für ihre

Rücksichtnahme sowie allen Betroffenen um die Geduld und das Verständnis für die Bauarbeiten, welche mit einigen Einschränkungen und Unannehmlichkeiten verbunden waren.

 

Staatliches Bauamt Augsburg                                                                  Markt Pöttmes

drucken nach oben